Neues [Termine]   [myTSVE]
TSVE 1890 Bielefeld
Bielefelder Triathlon
Mannschaften
Wettkaempfe
Wettkämpfe 2013
Wettkämpfe 2015
Wettkämpfe 2016
Hullern 2016
Versmold 2016
Forst 2016
Gütersloher Dalkeman 2016
Oelde 2016
Gladbeck 2016
Harsewinkel und Kraichgau 2016
Bonn 2016
Bocholt 2016
Voerde und Mönchengladbach 2016
IM 70.3 Luxemburg 2016
Steinbeck 2016
Saerbeck 2016
Verl 2016
Verl 2016 - Jugend
Sassenberg 2016
Rheine 2016
Krefeld 2016
Riesenbeck 2016
Xanten 2016
Ratingen 2016
Vreden 2016
Wettkämpfe 2017
Schüler - Jugend
Training
Kontakt-Impressum
 


Überraschendes Ergebnis für die 1. Herrenmannschaft des TSVE 1890 Bielefeld

Am vergangenen Sonntag hat sich die 1. Mannschaft der Herren des TSVE Bielefeld 1890 ihrer ersten Herausforderung der Saison gestellt. Ihr eigenständig gesetztes Ziel – um jeden Preis die erkämpfte Klasse der NRW-Liga zu halten – haben sie weit übertroffen. Das Wetter spielte mit und bot im Einklang mit dem einwandfrei organisierten Triathlon optimale Wettkampfvoraussetzungen.
Überraschender Weise – denn das konnte zu Beginn des Rennens niemand ahnen – eroberte das gut funktionierende Team den 7. Platz von insgesamt 18 Teams. Leicht gehandikapt ging die Mannschaft, bestehend aus Marcelo Ruiz, Raoul Dobroschke, Raoul Kempmann und Dominic Walch, an den Start: Raoul Dobroschke kam an besagtem Morgen mit einer starken Blockade im Nacken aus der Dusche und konnte den Kopf weder nach rechts noch nach links drehen. Trotzdem gaben die Vier alles und ließen sich nicht unterkriegen.


Im schwarzen TSVE Anzug: Marcelo Ruiz und Raoul Dobroschke

Nach dem Schwimmen war das tolle Ergebnis noch nicht zu erahnen. Das Team hatte nicht gerade die schnellste Bahn erwischt, wodurch Walch, Dobroschke und Ruiz nach einer Schwimmzeit von ungefähr 12:05 Minuten in der dritten Radgruppe landeten. Kempmann stieg dann rund 45 Sekunden später auf sein Rad. Durch gekonnte Führungsarbeit und klare Ansagen im Team hat die Dreiergruppe es geschafft, einen effektiven Radexpress zu organisieren und erlangte die schnellste Radzeit im Feld. So gelang es tatsächlich, zur zweiten Radgruppe aufzufahren. Taktisch klug platzierten die drei sich von vornherein im vorderen Feld, als es in die Wechselzone ging. Beim Laufen waren die vordersten 10 Leute zwar nicht mehr einzuholen, doch Walch verteidigte mit insgesamt  58:45 Minuten erfolgreich einen hervorragenden 17. Platz. Ruiz musste auf der zweiten Laufrunde leider noch fünf Konkurrenten ziehen lassen, eroberte aber mit einer Gesamtzeit von 59:02 Minuten trotzdem noch den 24. Platz. Bei Dobroschke bewahrheiteten sich beim Laufen die befürchteten Probleme und er konnte die letzte Disziplin nur unter Scherzen und fehlender Körperspannung absolvieren. Kempmann räumte das Feld in seiner Paradedisziplin von hinten und schloss zu seinem leidenden Teamkollegen auf, so dass beide nur knapp die 1-Stunden-Marke überschritten.

Rückblickend war vor allem die Raddisziplin das Highlight des Wettkampfs und hat das Team weit nach vorne gebracht. So sagt auch Ruiz: „Gerade das Radfahren hat allen einen Mordsspaß gemacht und wir sind mit diesem 7. Platz dem Ziel Klassenerhalt bereits ein gutes Stück entgegen gekommen.“
Am kommenden Sonntag erwartet das Team ein Mannschaftssprint in Gladbeck, wobei Timm Pötting den beruflich verhinderten Raoul Dobroschke ersetzen wird. Demnach ziehen die Vier die Schwimmass-Karte und kalkulieren einen kontrollierten Ausfall seitens Pöttings beim Laufen mit ein. So hoffen die anderen drei Athleten ausgleichshalber ein hohes Lauftempo halten zu können.

zuletzt geändert am 24.05.2016 von Meike Wocken.

Kommentare:



Anzeige






© TSVE Bielefeld Abt. Triathlon | Siegfriedplatz 1 | 33615 Bielefeld | Tel.: 0521 / 88 60 00 | info@triathlon-bielefeld.de