Neues [Termine]   [myTSVE]
TSVE 1890 Bielefeld
Bielefelder Triathlon
Mannschaften
Wettkaempfe
Wettkämpfe 2013
Wettkämpfe 2015
Wettkämpfe 2016
Hullern 2016
Versmold 2016
Forst 2016
Gütersloher Dalkeman 2016
Oelde 2016
Gladbeck 2016
Harsewinkel und Kraichgau 2016
Bonn 2016
Bocholt 2016
Voerde und Mönchengladbach 2016
IM 70.3 Luxemburg 2016
Steinbeck 2016
Saerbeck 2016
Verl 2016
Verl 2016 - Jugend
Sassenberg 2016
Rheine 2016
Krefeld 2016
Riesenbeck 2016
Xanten 2016
Ratingen 2016
Vreden 2016
Wettkämpfe 2017
Schüler - Jugend
Training
Kontakt-Impressum
 


TSVE Triathlon Masters meistern Platz 1 in Voerde – Damen holen Platz 4 in Mönchengladbach


Wer hätte das gedacht – nachdem das Masters Team der Triathleten vom TSVE 1890 Bielefeld schon in der Vorwoche in Bonn hochzufrieden mit dem dort erzielten 3. Platz war, wurde nun sogar noch draufgelegt – beim Voerder Triathlon über die Olympische Distanz sicherte sich das TSVE Masters Team mit Raoul Kempmann, Peter Voss und Christian Terstesse dank einer überragenden Einzelleistung von Kempmann und einer geschlossenen Teamleistung Platz 1. Damit steht man nun in der Tabelle auf Gesamtplatz 2 mit nur einem Punkt Rückstand auf die Seriensieger der vergangenen Jahre vom SSF Bonn.

Nachdem in den vergangenen Wochen viele Triathlons kurzerhand in Duathlons umgewandelt wurden, da die massiven Regenfälle und Unwetter der letzten Wochen ein Schwimmen nicht zuließen, freuten sich die TSVE Masters über fast perfekte Triathlon-Bedingungen am Niederrhein in Voerde: 1500 Meter Schwimmen in einem sehr schönen klaren sonst für Angler reservierten See, 38km Radfahren verteilt über 4 Wendepunkt-Runden am Rhein entlang und 10,6km Laufen durch das angrenzende Naturschutzgebiet. Sogar der Wettergott meinte es gut mit den Athleten: am Morgen in Bielefeld noch bei leichtem Regen losgefahren klarte es immer mehr auf, beim Laufen und der anschließenden Siegerehrung strahlte dann sogar die Sonne mit den TSVE Masters um die Wette.

Raoul Kempmann war der Garant für den Erfolg: seit Wochen in Hochform und nach 2 erfolgreichen Einsätzen in der höchsten NRW-Liga sicherte er sich in Voerde eindrucksvoll den Gesamtsieg in der Mastersliga und war dabei sogar schneller als alle Starter der in Voerde ebenfalls gestarteten  Landesliga und des offenen Feldes. Mit der achtbesten Schwimmzeit und der drittbesten Radzeit war schon früh klar, dass Kempmann am Ende seine Laufstärke voll ausspielen konnte: mit einer Endzeit von 2:03:28 Stunden gewann Kempmann überlegen mit mehr als 2 Minuten Vorsprung die Einzelwertung der Mastersliga. Doch in der Ligawertung hilft allein ein erster Platz wenig wenn die Teamgefährten nicht nachlegen können. Dies gelang dem TSVE in Voerde aber sehr gut: als 9. der Einzelwertung kam Christian Terstesse mit einer Endzeit von 2:12:11 Stunden noch unter den Top-Ten ins Ziel und war sehr zufrieden mit seiner Leistung, die ihn für die bevorstehende Langdistanz in Roth hoffnungsvoll stimmt, seine Lieblingsdisziplin Radfahren konnte Terstesse mit der gleichen Splitzeit wie Kempmann hinter sich bringen. Kempmann und Terstesse mussten dann auch nicht lange auf den dritten im Bunde warten: nach 2:15:02 Stunden überquerte Peter Voss mit einer sehr starken und ausgeglichenen Leistung als 13. die Ziellinie, ebenfalls hochzufrieden mit seiner Leistung und dem Teamerfolg. Die drei Einzelleistungen zusammen addiert bedeuteten am Ende Platz 1 der Teamwertung mit sattem Vorsprung von 7 bzw. 15 Platzziffern auf die Verfolger vom SSF Bonn 1 und Krefelder Kanu Klub. So kann es gerne für die TSVE Masters weitergehen: Anfang August steht beim traditionellen Sassenberger Triathlon der nächste Start an bevor dann Anfang September in der Römerstadt Xanten die Saison beendet wird.

Zeitgleich fand der zweite Start der TSVE 1890 Bielefeld Damen Regionalligamannschaft in Mönchengladbach statt. An den Start gingen Ilka Hebenstreit, Sabine Gießelmann und Yvonne Clauß. Das Besondere an diesem Start war sicherlich der extra für die Veranstaltung aufgestellte Pool mitten auf dem Rathausplatz von Mönchengladbach/ Reyth. Ein mit über 500.000l befülltes Schwimmbecken mit 6 x 25 m Bahnen war für die drei Starterinnen ein Highlight was sie noch nie erlebt hatten. Beim Schwimmen kam Ilka Hebenstreit erwartungsgemäß als erste der Drei aus dem Wasser, gefolgt von Yvonne Clauß und Sabine Gießelmann. Weiter ging es auf einem Rundkurs durch die Stadt von Reyth, der fünf Mal zu durchfahren war. Hebenstreit konnte ihre gute Position halten, auch Clauß und Gießelmann kamen gut zurecht und freuten sich über sturz- und pannenfreie Radrunden. Wie auch die Radstrecke ging die Laufstrecke durch die Innenstadt, die mittlerweile wegen des Stadtfestes gut gefüllt war und daher für eine tolle Stimmung sorgte. Allen drei Starterinnen lag die 1,2km lange Runde, die vier Mal durchlaufen werden musste. Ilka Hebenstreit konnte ihr super Form und die Platzierung immer mehr unter Beweis stellen und überholte noch einige Starterinnen. In einer super Laufzeit von 0:19:39 kam sie als erste in der Startgruppe ins Ziel und kam mit einer Gesamtzeit von 1:07:06 bei der Gesamtplatzierung auf den zweiten Platz. Auch Yvonne Clauß fühlte sich auf der Laufstrecke wohl und finishte nach 1:11:03 als 15. Freudestrahlend kam Sabine Gießelmann nach einer Zeit von 1:15:22 als 38. ins Ziel und wurde von ihren Mitstreiterinnen feiernd empfangen. Für alle drei Starterinnen war es somit ein gelungener Wettkampf, der viel Spaß bereitet hat, und mit einem 4. Platz in der Regionalliga belohnt wurde.


TSVE Masters Team: Christian Terstesse, Raoul Kempmann und Peter Voss     (von links nach rechts)



zuletzt geändert am 21.06.2016 von Meike Wocken.

Kommentare:



Anzeige






© TSVE Bielefeld Abt. Triathlon | Siegfriedplatz 1 | 33615 Bielefeld | Tel.: 0521 / 88 60 00 | info@triathlon-bielefeld.de