Neues [Termine]   [myTSVE]
TSVE 1890 Bielefeld
Bielefelder Triathlon
Mannschaften
Wettkaempfe
Wettkämpfe 2013
Wettkämpfe 2015
Wettkämpfe 2016
Hullern 2016
Versmold 2016
Forst 2016
Gütersloher Dalkeman 2016
Oelde 2016
Gladbeck 2016
Harsewinkel und Kraichgau 2016
Bonn 2016
Bocholt 2016
Voerde und Mönchengladbach 2016
IM 70.3 Luxemburg 2016
Steinbeck 2016
Saerbeck 2016
Verl 2016
Verl 2016 - Jugend
Sassenberg 2016
Rheine 2016
Krefeld 2016
Riesenbeck 2016
Xanten 2016
Ratingen 2016
Vreden 2016
Wettkämpfe 2017
Schüler - Jugend
Training
Kontakt-Impressum
 


Franzi und Chris Bossow in Luxemburg vorn

 

Das Wetter hatte den Organisatoren des Ironman 70.3 in Luxemburg einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wegen der zu starken Strömung der Mosel musste das Schwimmen über 1,9km am vergangenen Samstag abgesagt werden. Statt dessen standen zusätzlich zu den knapp 90 km Radfahren durch die Weinberge und dem abschließenden Halbmarathon 5,6 weitere Laufkilometer zur Eröffnung des Rennens auf dem Programm. Die beiden Bielefelder Triathleten Franzi und Chris Bossow hatten sich für diesen ersten Saisonhöhepunkt viel vorgenommen. Für die 28-jährige begann das Rennen optimal. Nach ca. 2 Kilometern wurde sie von der späteren Gesamtzweiten Svenja Thös eingeholt, konnte eine Weile mitlaufen und beendete die erste Disziplin nach ca. 22 Minuten. Es folgten ca. 30 flache Radkilometer, bevor es in die Weinberge mit 800 Höhenmetern und zum Teil gefährlichen Abfahrten ging. Hier zeigte die Athletin vom TSVE Bielefeld, dass sie im Vergleich zur Vorsaison einen wahren Leistungssprung bei der zweiten Disziplin vollzogen hat. Mit ihrer Radzeit von 2:33 h konnte sie ihre Position im Frauenfeld behaupten. Den abschließenden Halbmarathon ging sie hochmotiviert an. So lief Franzi Bossow die ersten beiden von insgesamt vier Runden sehr schnell an und hatte zwischenzeitlich sogar Tuchfühlung zu den Podestplätzen bei den Frauen. Auf den letzten 6 Kilometern musste Bossow dann zwar etwas Tribut zollen, erreichte aber mit 1:31 h eine sehr gute Laufzeit. Am Ende stand mit 4:31 h eine Gesamtzeit zu Buche von der die 28-jährige im Vorfeld nicht zu träumen gewagt hätte. Als Gesamt Achte fehlten der 28-jährigen etwas über 3 Minuten zu Platz 3 inclusive der Profiathletinnen.

In ihrer Altersklasse belegte die Bielefelderin Platz 2. Ehemann Chris konnte in Luxemburg seine Altersklasse mit fast 8 Minuten Vorsprung für sich entscheiden. Mit 4:28 h war es für Bossow nach eigenen Angaben eines seiner besten Rennen seit Jahren.

Für beide Bossows also ein mehr als gelungener Test für die volle Ironmandistanz in vier Wochen in Roth.



zuletzt geändert am 21.06.2016 von Meike Wocken.

Kommentare:



Anzeige






© TSVE Bielefeld Abt. Triathlon | Siegfriedplatz 1 | 33615 Bielefeld | Tel.: 0521 / 88 60 00 | info@triathlon-bielefeld.de