Neues [Termine]   [myTSVE]
TSVE 1890 Bielefeld
Bielefelder Triathlon
Mannschaften
Wettkaempfe
Wettkämpfe 2013
Wettkämpfe 2015
Wettkämpfe 2016
Wettkämpfe 2017
Kadersichtung und Europa-Cup Junioren
Duathlon Alsdorf 2017
Versmold 2017
Forst 2017
Guetersloh 2017
Gladbeck 2017
Bonn und Harsewinkel 2017
Mönchengladbach, Voerde und Steinbeck 2017
Jena 2017
Vorbericht Merzig Deutsche Meisterschaften 2017
Sassenberg 2017
Rheine 2017
Riesenbeck 2017
NRW- und Masters Liga Saisonfinale 2017
Xanten und Löhne 2017
Köln 2017
Vreden 2017
Schüler - Jugend
Training
Kontakt-Impressum
 


TSVE Triathleten mit 4 Teams im Großeinsatz    


Für eine Vielzahl der Ligen des NRW Triathlon Verbandes stand am vergangenen Wochenende das Saisonfinale an und der TSVE 1890 Bielefeld war gleich 4mal mit dabei.

Die Damen und die 1. Herrenmannschaft des TSVE mussten sich in der höchsten NRW-Liga im Teamsprint beweisen: es wurde gemeinsam geschwommen, geradelt, gelaufen und es entstand ein einmaliges Mannschaftsgefühl beim fünften und letzten Start in der NRW-Liga, der im Rahmen des Bayer Triathlons in Krefeld ausgetragen wurde. Es handelte sich um einen Mannschaftssprint, was bedeutete, dass jedes Liga-Team mit mindestens 3 Startern/innen den gesamten Wettkampf über zusammenbleiben musste. Jede Disziplin richtete sich somit automatisch nach der „schwächsten“ Starterin.  

Für die TSVE-Damen stellten sich dieser Herausforderung Sandra Wullenkord, Iris Güldenpennig, Nadine Springer und Mareike Walkenhorst. Nach einer insgesamt ausgeglichenen Schwimmleistung, bei der Sandra Wullenkord als Mannschaftserste nach 750 m aus dem Elfrather See stieg, ging es gemeinsam auf die Radstrecke, die sich auf einer gesperrten Schnellstraße befand. Dort mussten zwei Runden à 10 km geradelt werden, was ebenfalls reibungslos funktionierte, da sich die TSVElerinnen mit dem Windschattenfahren regelmäßig abwechselten.
Auf der anschließenden 5 km langen Laufstrecke musste Sandra Wullenkord ihrer hervorragenden Arbeit auf dem Rad Tribut zollen und konnte das Tempo von Iris Güldenpennig, Mareike Walkenhorst und Nadine Springer nicht mitgehen, sodass das Team zu dritt weiterkämpfte. Hierbei wurde Nadine Springer, die mitten in den Vorbereitungen für ihre erste Langdistanz steckt, von ihren Teamkolleginnen geschoben, was eine enorme Anstrengung auf beiden Seiten bedeutete.
Letztendlich hat sich alle Anstrengung gelohnt, da die drei Schlussläuferinnen sogar noch ein gegnerisches Team auf der Lauftrecke überholen konnten und am Ende einen sehr guten 8. Platz in der Gesamtwertung erreichten. Damit erreichte das Team in der Endabrechnung der Saison als Aufsteiger einen guten 12. Platz und wird auch im nächsten Jahr in der höchsten NRW-Liga starten.

Neben Raoul Dobroschke, welcher sich kurzfristig verfügbar machte um das Team zu unterstützen, vertraten Kai Beinke, Max Borchers und Dominic Walch die 1. Herrenmannschaft des  TSVE 1890 Bielefeld beim abschließenden Mannschaftssprint. Nach einer homogenen Schwimmleistung - mit Max als dem schnellsten Schwimmer des Teams - ging es, im guten Mittelfeld liegend, gemeinsam auf die Radstrecke. Auf dem schnellen, flachen Kurs leistete Raoul mit seiner Führungsarbeit einen wesentlichen Beitrag, bevor er 5 km vor Schluss ausstieg. Beim abschließenden Laufen motivierte man sich nun noch gegenseitig und gab alles. Und obwohl Kai erst vor 2 Wochen beim Ironman in Hamburg, und Dominic vor einer Woche bei der Mitteldistanz in Hückeswagen am Start waren, reichten die Körner noch aus und das Team konnte so den 9. Platz halten und ins Ziel bringen. Mit diesem soliden Ergebnis platzierte sich der TSVE 1890 Bielefeld mit einem 8. Platz im guten Mittelfeld der NRW Ligawertung 2017.

Auch die TSVE Masters waren in Krefeld im Einsatz, allerdings über die Kurzdistanz und nicht ausgetragen als Mannschaftssprint, zudem steht bin der Masters Liga noch ein weiterer Wettkampf am kommenden Wochenende in Xanten an. Da die Stammbesetzung zeitgleich beim Ötztaler Radmarathon im Einsatz war, kam bei dem vorletzten Wettkampf ein vollkommen neu zusammengesetztes Team zum Einsatz, welches seine Sache sehr gut machte. Am Start standen Volker Gerth, in der Vorwoche noch beim Allgäu Triathlon über eine Mitteldistanz am Start, Volker Schmitt, er finishte in der Vorwoche ebenfalls eine Mitteldistanz und gewann beim Ican-Triathlon im Harz die Wertung in der Altersklasse M50, komplettiert wurde die Mannschaft durch Jörg Prohaska, der sein Debüt in der Mastersliga gab. Die 1,5km lange Schwimmdistanz wurde im Elfrather See in Krefeld absolviert. Volker Schmitt stieg als Erster aus dem Wasser  gefolgt von Jörg Prohaska und Volker Gerd. Von da ging es auf die 40 km lange Radstrecke auf der sich Volker Gerth Platz um Platz nach vorn arbeitete. Auch Jörg Prohaska machte hier noch einige Plätze gut. Als letzte Disziplin stand das Laufen über eine Distanz von 10 km an. Hier setzte Volker Gerth seine Aufholjagd fort und beendete nach 2: 21 Std. als 17ter das Rennen. Jörg Prohaska folgte nach 2:25 auf Platz 30 und Volker Schmitt in einer Zeit von 2:26 auf dem 32. Platz. Belohnt wurde die geschlossene Mannschaftsleistung mit einem 7. Platz in der Tageswertung. In der Ligatabelle der Masters liegt das Team des TSVE damit auf einem hervorragendem dritten Platz und hat damit am kommenden Wochenende beim Abschlusswettkampf in Xanten weiterhin sehr gute Möglichkeiten, den Platz auf dem Siegerpodest zu verteidigen.

zuletzt geändert am 31.08.2017 von Meike Wocken.

Kommentare:



Anzeige






© TSVE Bielefeld Abt. Triathlon | Siegfriedplatz 1 | 33615 Bielefeld | Tel.: 0521 / 88 60 00 | info@triathlon-bielefeld.de